Paul-Maar-Grundschule Hilkerode

Paul-Maar-Grundschule Hilkerode

Im Ellertal 8

37115 Duderstadt
Tel. 05529/476
Fax 05529/914690

Logo Klasse 2000

Duderstadt Logo

Aktuell

Schulgarten-Kooperation mit der GemüseAckerdemie

Die Temperaturen steigen und alles blüht und grünt, das heißt der Frühling ist da und die Gartensaison startet aufs Neue. Der Schulgarten , der jedes Jahr von den Schülerinnen und Schülern der Paul-Maar-Grundschule für  die Ackersaison vorbereitet wird, kann dieses Jahr auf Grund der Umstände von den Schülerinnen und Schülern nicht im gewohnten Maße gepflegt werden. Daher sah der Garten vor dem 04.05.2020 noch so aus:

 

IMG 20200503 WA0001

Daher ist es sehr erfreulich, dass dieses Jahr die 5-jährige Kooperation mit der GemüseAckerdemie startet. Im Rahmen der Kooperation wird die Schule in unterschiedlichen Anliegen hinsichtlich des Schulackers unterstützt. Im ersten Jahr zählt hierzu auch die Hilfestellung bei den drei Pflanzungen durch AckerCoaches vor Ort.  Da dies nicht mit den Schülerinne und Schülern stattfinden konnte, haben die AckerCoaches am 04.05.2020 die erste Pflanzung mit kurzer Unterstützung durch Schülerinne und Schüler vor Ort durchgeführt. Die weitere Pflege des Schulgartens wird durch die Kinder der Notbetreuung bzw. durch die Kinder, die bereits am Präsenzunterricht teilnehmen, gewährleistet. Am 18.05.2020 findet eine zweite Pflanzung statt. Bei dieser werden die AckerCoaches durch Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse unter Einhaltung der momentanen Hygieneregeln unterstützt. Hier ein paar Bilder nach der ersten Pflanzung. Somit hoffen wir auf ein ertragreiches Jahr!

 

 

                              IMG 20200504 WA0001              IMG 20200504 WA0003

Danke

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

nun ist unsere Schule schon seit dem 13. März geschlossen und die Kinder müssen Zuhause lernen.

Das ist für uns alle nicht leicht!

Darum ist es an der Zeit einmal DANKE zu sagen.

Danke liebe Eltern, dass Sie, plötzlich zu Lehrern geworden, Ihre Kinder so gut beim Lernen unterstützen.

Danke dafür, dass Sie sich auf die neuen Medien eingelassen haben und uns bei unserer Vorgehensweise zum "Lernen Zuhause" so sehr unterstützen.Ich weiß, dass wir viel von Ihnen verlangen.

Danke auch für das verlässliche Zusenden der Arbeitsergebnisse Ihrer Kinder am Ende einer jeden Woche.

 

Danke liebe Schülerinnen und Schüler, dass ihr euch auf die neue Art zu Lernen und zu Arbeiten eingelassen habt und so zuverlässig eure Aufgaben erledigt.

Danke den Schülerinnen und Schülern der 4. Klasse, die bereits die zweite Woche wieder in der Schule unterrichtet werden, und allen Kindern aus den Notgruppen für die große Disziplin, mit der die Hygienebestimmungen und das Abstandsgebot eingehalten werden. Ihr macht das wirklich super!

 

Mein Dank gilt aber auch

allen Lehrerinnen, die sich sehr bemühen, die Kinder Woche für Woche mit Aufgaben zu versorgen und die unermüdlich auf der Suche nach interessanten und hilfreichen  Lernangeboten sind sowie den pädagogischen Mitarbeiterinnen und unserer FSJlerin, die die Notgruppen betreuen.

Danke sage ich auch unserer Sekretärin, dem Hausmeister, der Reinigungskraft und unserer Küchekraft, die uns unterstützen bei der Organisation und der Umsetzung der Hygieneregeln, denn auch hinter den Kulissen gibt es eine Menge zu tun.

 

Ich freue mich jetzt darauf, dass die 3. Klasse ab dem 18.05. wieder zum Unterricht in die Schule kommen darf und hoffe, dass wir uns alle demnächst gesund wiedersehen können.

 

Ganz liebe Grüße

Andrea Ohse

Aktualisierung - Notbetreuung

Liebe Erziehungsberechtigte,

die Niedersächsische Landesschulbehörde hat den Personenkreis konkretisiert, der zur Teilnahme an der Notbetreuung von Kindern berechtigt ist.

Hierzu zählen, neben den schon bekannten Gruppen (Medizinischer Bereich, Pflege, Poizei, Rettungswesen ...), auch weitere Bereiche, die zur Aufrechterhaltung der allgemeinen Versorgung der Bevölkerung (Daseinsvorsorge) wie z.B. Lebensmittelversorgung (Lebensmittelproduktion, -verarbeitung und -handel) benötigt werden. Darüber hinaus sind Härtefallregelungen (wie z.B. drohende Kündigung) zu berücksichtigen.

 

Bitte melden Sie sich unter den Ihnen bekannten Telefonnummern, oder per E-Mail, wenn Sie zu einer der oben genannten Gruppen gehören und eine Betreuung für Ihr Kind benötigen.

 

Viele Grüße

Andrea Ohse

Notbetreuung

Liebe Erziehungsberechtigte,

die Niedersächsiche Landesschulbehörde hat am 19.03.2020 verfügt, dass ab sofort auch Kinder in die Notbetreuung aufzunehmen sind, wenn nur ein Elternteil zu einer Berufsgruppe der kritischen Infrastrukturen (Gesundheitsbereich, Pflegebereich, medizinische Versorgung, Rettungsdienst, Polizei ...) gehört.

 

Weiterhin ist verfügt worden, dass eine Notbetreuung auch für die Zeit der Osterferien einzurichten ist.

 

Wir richten gern eine Notbetreuung in der Zeit von 8.00 - 13.00 Uhr ein.

 

Da das Kollegium sich in der Besetzung der Schule abwechselt und viele Dinge auch im Home-Office erledigt werden, sind nicht immer zwei Personen in der Schule anwesend. Laut Arbeitsrecht müssen aber mindestens zwei Personen eingesetzt werden, wenn eine Notgruppe betreut wird.

Daher möchte ich Sie bitten, sich in der Schule per Telefon oder Mail, oder auch gern unter der

Handy-Nummer 0170 270 3932 zu melden, wenn Sie eine Betreuung benötigen.

Damit die jeweiligen Kolleginnen rechtzeitig informiert werden können, bitte ich Sie dies bis spätestens am Abend des Vortages zu tun.

 

Ich bedanke mich für Ihr Verständnis und wünsche Ihnen alles Gute in dieser schwierigen Zeit.

 

Bleiben sie gesund

Andrea Ohse

Erntedankfest und Garageneinweihung

Am 26. September feierte die Paul-Maar-Grundschule mit allen Schülerinnen und Schülern, Eltern und Gästen das traditionelle Erntedankfest, das in diesem Jahr mit der Einweihung der neu gestalteten Garagen verbunden wurde.

Die Garagen wurden von Susanne Bednorz mit Motiven aus den Büchern von Paul Maar gestaltet.

Zur Einweihung kam der Autor der berühmten Samsbücher, der mit einer großzügigen Spende zum Gelingen der Aktion beigetragen hatte, persönlich.

Die Schülerinnen und Schüler und das Kollegium der Schule freuten sich sehr über den Besuch ihres Schulpaten.

 

Bilder zum Fest finden Sie in unserem Fotoalbum und der Artikel, in dem das Eichsfelder Tageblatt über das Fest berichtete, ist unter dem folgenden Link nachzulesen.

doc00482620190930181837.pdf

Digitalisierung

Das Kollegium der Paul-Maar-Grundschule ist sehr daran interessiert einen zeitgemäßen und interessanten Unterricht zu bieten. Dazu gehört für uns auch der Umgang mit neuen Medien.

Unser Ziel ist es die Schüler im Umgang mit neuen Medien zu schulen. Dazu gehört es zum Beispiel sich Informationen aus dem Internet zu beschaffen, eine Präsentation am PC zu erarbeiten und zu präsentieren.

Wichtig ist es uns auch, dass die Schülerinnen und Schüler sicher mit diesem neuen Medien umgehen können. Das heißt sie sollten wissen, auf welchen Internetseiten sie sich bewegen können und wie man mit Daten und dem Urhebenrecht umzugehen hat.

Wir nutzen dazu Computer, Tablet und Smartboard und setzen Lernsoftware und Apps zum Üben und Festigen des Unterrichtstoffes ein.

 

Damit das Kollegium auf dem neuesten Stand ist/bleibt, wurde am 19. Juni eine schulinterne Lehrerfortbildung mit dem Calleo-Institut durchgeführt. Das Thema war "Digitalisierung leicht gemacht - Nutzung neuer Medien".

Fünf Stunden lang hat sich das Kollegium sehr praxisorientiert mit Apps auseinandergesetzt, die im Unterricht einsetzbar und gewinnbringend sind. Denn wir möchten nicht nur ein Medium durch ein neues ersetzen, sondern durch den Einsatz neuer Medien unseren SchülernInnen einen erweiterten und verbesserten Zugang zum Lernstoff ermöglichen.

8-cyfP4PmphWGQEyBmIdv42a2wy80qwuTdjTNIjGsicWPezUyiPUlu9GTI6p
photo
kEdWPD1VE4SveCRlT6fmk8sAaMBXbEBznztQ4b5oergFfS4RYa-VopybDWL

 

 

Fokusevaluation - Arbeitsphase II

Liebe Eltern,

wie Sie wissen haben wir im Februar 2019 die erste Arbeitsphase der Fokusevaluation sehr erfolgreich beendet.

Unser Ziel, die Kinder differenziert und individuell zu beschulen und zu fördern haben wir umfänglich erreicht.

In dieser ersten Arbeitsphase haben wir verbindliche Diagnoseinstrumente in den schuleigenen Arbeitsplan Deutsch eingearbeitet, mit denen wir die Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler gezielter feststellen können.

Auf dieser Grundlage haben wir unseren Unterricht differenzierter aufgebaut. Die Kinder arbeiten jetzt zum Teil mit unterschiedlichen Wochenplänen oder bearbeiten Aufgaben mit unterschiedlichem Anforderungsniveau im Unterricht.

Das fördert die Selbständigkeit und die Motivation zu Lernen.

 

Unser Ziel für die Arbeitsphase II, die wir im Oktober 2019 abschließen, ist es, die Schülerinnen und Schüler noch mehr an das eigenverantwortliche Lernen heranzuführen. Wir möchten den Kindern deutlich machen, was sie lernen sollen und warum sie es lernen sollen. Die Kompetenzorientierung steht also in dieser Arbeitsphase im Fokus.

Wenn ein Schüler oder eine Schülerin weiß, was er/sie lernen soll, kann er/sie am Ende der Unterrichtsstunde/Unterrichtseinheit auch darüber nachdenken, auf welcher Stufe das Ziel erreicht wurde, wo es vielleicht Schwierigkeiten gab und wie die Weiterarbeit aussehen muss, um das gesteckte Ziel besser zu erreichen.

 

Wir entwickeln und erproben zurzeit die Arbeit mit Kompetenzrastern und führen die Kinder an eine systematische Selbstreflexion heran.

Ab dem kommenden Schuljahr arbeiten wir in Klasse 1 mit einem Lerntagebuch, das an die Selbstreflexion heranführen soll. Für die Eltern der Schulanfänger wird es in regelmäßigen Abständen eine Rückmeldung über den Kompetenzstand ihrer Kinder geben. Für die Klassen 2 - 4 entwickeln wird "Lernentwicklungsbäume" und Feedbackbögen, die zweimal pro Jahr mit den Schülerinnen und Schülern besprochen werden sollen. Hier können die Kinder ihre Kompetenzen und ihre Lernentwicklung selber einschätzen und sich realistische Entwicklungsziele setzen.

Die Feedbackbögen und "Lernentwicklungsbäume" sollen auch die Grundlage für Elterngespräche sein.

 

Wenn sie Fragen zu unserer Arbeit haben, oder sich genauer informieren möchten, machen Sie einen Gesprächstermin mit mir aus. Ich bin gern bereit Ihnen genauer zu erläutern, was sich hinter Begriffen wie Kompetenzraster, Lerntagebuch oder auch "Lernentwicklungsbaum" verbirgt.

Erste Zwischenergebnisse unserer Arbeit hängen auch am Whiteboard im Bereich vor dem Lehrerzimmer für alle zur Einsichtnahme aus.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Ohse

 

ADAC Fahrradparcours

Die Kinder der Paul Maar Grundschule haben am 16.05.2018 unter der Leitung von Herrn Falkenhagen erfolgreich am ADAC Fahrradparcours teilgenommen.Dabei wurden Finn, Linus, Levi Colin sowie Laura-Marie, Jessie Jane und Isabell für ihre besonders guten Leistungen ausgezeichnet.

20180516 105300